image

Muttertags-Matinee
Mit Heinz Flottmann & Gästen

Der Tag es weiblichen Elternteils ist selbst unter Müttern eine polarisierende Feierlichkeit. Ist der Feiertag tatsächlich eine Erfindung des Verbandes Deutscher Blumengeschäftsinhaber? Oder wurde er von der englischen und US-amerikanischen Frauenbewegung geprägt? Haben diese Theorien Einfluss auf Heintjes Superhit „Mama“ gehabt? Kann man Queens „Bohemian Rhapsody“ noch als Muttertagslied einordnen? Sind Mütter nicht mittlerweile die besseren Väter?

Dieses Programm bietet endlich eine echte Alternative zu Mon Cherie, Roten Rosen und Frühstück im Bett. Süße Künstler, blumige Texte und herzerwärmende Inhalte. Der Besuch lässt sich problemlos als kleine Muttertagsaufmerksamkeit verschenken. Auch für Väter und andere Elternteile. Für Lehrköper und mit und ohne Muttertagserfahrungen. Kurz gesagt: Für alle, die mal etwas anderes wagen wollen. Geschiten, Lieder, Hintergründe und Einordnungen.

Mit Heinz Flottmann, Thorsten Wadowski, Chris & Grahamm, und L. M. Klause.

Karten unter 0521-133 991 oder //hier.